Florida

Zurück

Florida - The Sunshine State!

Ein wunderschünes Land um einmal richtig Urlaub zu machen.
Es gibt hier sehr viel zu sehen und es ist für jeden etwas dabei.
Egal ob man mit rasanten Achterbahnen fahrt, den Aligatoren
beim Fressen zuschaut oder einfach nur am Strand die Sonne genießt!
Florida ist auf jeden Fall eine Reise wert!

 

 

                 Die Klimatabelle
 

 

 

Angaben gelten in Südflorida (Keys bis Palm Beach)
und sind Durchschnitswerte!
Informationen von Souhteast Regional Climate Center USA

Das aktuelle Wetter findet ihr bei
http://www.weather.com

 

Monat Max.-D.Temp. Min.-D.Temp. Wassertemp. Niederschlag
Jänner

23,4° Celsius

15,7° Celsius

22° Celsius

59 mm

Februar

23,8° Celsius

17,9° Celsius

23° Celsius

75 mm

März

24,8° Celsius

19,1° Celsius

24° Celsius

69 mm

April

26,4° Celsius

21,2° Celsius

25° Celsius

84 mm

Mai

28,1° Celsius

23,2° Celsius

28° Celsius

162 mm

Juni

29,6° Celsius

24,5° Celsius

30°Celsius

243 mm

Juli

30,5° Celsius

25,7° Celsius

31� Celsius

169 mm

August

31,2° Celsius

25,9° Celsius

31� Celsius

162 mm

September

30,4° Celsius

25,2° Celsius

30� Celsius

187 mm

Oktober

28,4° Celsius

23,3° Celsius

28� Celsius

163 mm

November

25,9° Celsius

21,0° Celsius

25� Celsius

94 mm

Dezember

24,3° Celsius

18,1° Celsius

23� Celsius

54 mm

 

Die Geschichte
 
1513 kam der spanische Soldat Ponce de Leon nach Florida, mit seiner Ankunft
kam es zu 250 Jahre andauernde Konflikte in denen fast die ganze indianische
Urbevölkerung ausgerottet wurde. 1565 enstand St. Augustine, die älteste
Stadt der USA. 200 Jahre lang stritten sich Großbritanien, Spanien und
Frankreich um die Herrschaft von Florida, bis es nach dem Krieg gegen die
Franzosen und Indianer 1763 an England fiel. Während des Unabhängigkeitskrieges
blieb Florida ein treuer Verbündeter Großbritaniens, bis es 1781 von den
Spaniern eingenommen wurde. 1818 eroberte Andrew Jackson Pensacola für die USA,
und ein Jahr später trat Spanien Florida an die USA ab. 1823 wird Tallahassee
die Hauptstadt von Florida. 1845 wird zum 27.US-Bundesstaat. 1861 spalten
sich Florida und 10 weitere Staaten vom Norden ab - der Sezzesionskrieg bricht
aus. 1865 kapitulieren die Südstaaten. Nach dem Krieg kamen mit dem Bau
der Eisenbahn neue Siedler und die Bevölkerung wuchs. Nach der Revolution in Kuba
1959 ließen sich viele kubanische Flüchtlinge in Florida, vornähmlich in Miami nieder.
Weitere Daten:
 
                 1961  John Glenn startete von Cape Caneveral
                           als erster Amerikaner in den Weltraum.
                 1969  die erste Mondlandung
                 1971  Walt Disney World öffnet seine Pforten
                 1985  die Katastrophe der Challenger
 
                     Hauptstadt:  Tallahassee
 
                 Fläche:  151.939 qkm
 
                 Einwohnerzahl:  13,679.000
 
                 Industrieschwerpunkt: Tourismus, Nahrungsmittel (Zitrusfrüchte), Elektronik
 
                 Sehenswürdigkeiten:  Everglades, Disneyworld, Keys, usw.
 
                 Florida ist der südlichste Staat der USA.
                 Von Key West sind es 90 Mielen bis nach Kuba.
                 Die Küstenlinie beträgt 3000 km und 13600 km inkl. den Keys
                 Der höchste Hügel ist ca. 103 Meter über dem Meeresspiegel.
                 Es gibt ca. 30.000 große und kleine Seen.
                 Kein Ort ist weiter als 100 km vom Meer entfernt.
                 Die Everglades sind ein 80 km breiter Fluß mit durchschnittlich 15cm Tiefe.
                 Everglades bedeutet "Fluß aus Gras"
                 Sie bieten ca. 600 Fisch- und 300 Vogelarten eine Heimat.
                 In Tampa scheint an ca. 360 Tagen im Jahr die Sonne.
Die amerikanischen Präsidenten
 
 
Nummer Name

Amtszeit

1 George Washington

1789-1797

2 John Adams

1797-1801

3 Thomas Jefferson

1801-1809

4 James Madison

1809-1817

5 James Monroe 1817-1825
6 John Quincy Adams 1825-1829
7 Andrew Jackson 1829-1837
8 Martin Van Buren 1837-1841
9 William Henry Harrison 1841
10 John Tyler 1841-1845
11 James Knox Polk 1845-1849
12 Zachary Taylor 1849-1850
13 Millard Fillmore 1850-1853
14 Franklin Pierce 1853-1857
15 James Buchanan 1857-1861
16 Abraham Lincoln 1861-1865
17 Andrew Johnson 1865-1869
18 Ulysses Simpson Grant 1869-1877
19 Rutherford Birchard Hayes 1877-1881
20 James Abram Garfield 1881
21 Chester Alan Arthur 1881-1885
22 Grover Cleveland 1885-1889
23 Benjamin Harrison 1889-1893
24 Grover Cleveland 1893-1897
25 William McKinley 1897-1901
26 Theodore Roosevelt 1901-1909
27 William Howard Taft 1909-1913
28 Woodrow Wilson 1913-1921
29 Warren Gamaliel Harding 1921-1923
30 Calvin Coolidge 1923-1929
31 Herbert Clark Hoover 1929-1933
32 Franklin Delano Roosevelt 1933-1945
33 Harry S. Truman 1945-1953
34 Dwight David Eisenhower 1953-1961
35 John Fitzgerald Kennedy 1961-1963
36 Lyndon Baines Johnson 1963-1969
37 Richard Milhous Nixon 1969-1974
38 Gerald Rudolph Ford 1974-1977
39 James Earl Carter, Jr. 1977-1981
40 Ronald Wilson Reagan 1981-1989
41 George Herbert Walker Bush 1989-1993
42 William Jefferson Clinton 1993-2001

43
44

George W. Bush
Barack Obama

2001-2009
2009-

The Star Spangled Banner
 
Oh, say can you see by the dawn's early light
What so proudly we hailed at the twilight's last gleaming?
Whose broad stripes and bright stars thru the perilous fight,
O'er the ramparts we watched were so gallantly streaming?
And the rocket's red glare, the bombs bursting in air,
Gave proof thru the night that our flag was still there.
Oh, say does that star-spangled banner yet wave
O'er the land of the free and the home of the brave?

On the shore, dimly seen through the mists of the deep,
Where the foe's haughty host in dread silence reposes,
What is that which the breeze, o'er the towering steep,
As it fitfully blows, half conceals, half discloses?
Now it catches the gleam of the morning's first beam,
In full glory reflected now shines in the stream:
'Tis the star-spangled banner! Oh long may it wave
O'er the land of the free and the home of the brave.

And where is that band who so vauntingly swore
That the havoc of war and the battle's confusion,
A home and a country should leave us no more!
Their blood has washed out of of their foul footsteps' pollution.
No refuge could save the hireling and slave'
From the terror of flight and the gloom of the grave:
And the star-spangled banner in triumph doth wave
O'er the land of the free and the home of the brave.

Oh! thus be it ever, when freemen shall stand
Between their loved home and the war's desolation!
Blest with victory and peace, may the heav'n rescued land
Praise the Power that hath made and preserved us a nation.
Then conquer we must, when our cause it is just,
And this be our motto: "In God is our trust."
And the star-spangled banner in triumph shall wave
O'er the land of the free and the home of the brave.



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!